Schon gewusst?

An wen richten sich die CHALLENGE.Labs?

Vielfalt ist für uns eine Herzensangelegenheit. Für euch auch? Wir möchten mit dem Wettbewerb DIVERSITY CHALLENGE junge Beschäftigte ermutigen und unterstützen, sich für das Thema Vielfalt stark zu machen. Nicht nur für sich, sondern im Team und im Arbeitsleben. Um erste Ideen zu entwickeln und über das Thema zu diskutieren, finden bundesweit CHALLENGE.Labs statt.

Ist die Anzahl der Teilnehmer_innen für die Labs begrenzt?

Um eine gute Atmosphäre und einen intensiven Austausch zu ermöglichen, können an den CHALLENGE.Labs in der Regel 15 bis 35 Personen teilnehmen. Das Wettbewerbsbüro möchte die Vielfältigkeit der Teilnehmenden gewährleisten und möglichst vielen jungen Beschäftigten aus unterschiedlichsten beruflichen Kontexten die Teilnahme ermöglichen.  Die Zahl der Anmeldungen aus einer Organisation ist zwar nicht begrenzt, doch achtet das Wettbewerbsbüro auf ein ausgeglichenes Verhältnis. Bei Mehrfachanmeldungen aus einem Unternehmen oder einer Institution behält sich das Wettbewerbsbüro vor, die Teilnehmendenzahl pro Organisation zu beschränken. Eine Teilnahme ist nur nach Bestätigung der Anmeldung durch das Wettbewerbsbüro möglich.

Für die DIVERSITY CHALLENGE sind alle jungen Beschäftigten zwischen 16 und 27 Jahren teilnahmeberechtigt, die sich in Teams von mindestens 3 bis maximal 10 Personen zusammengeschlossen haben und von einer Mentorin oder einem Mentor begleitet werden. Aus einer Organisation können sich mehrere Teams anmelden. Die Zahl der Teamanmeldungen ist pro Organisation nicht beschränkt.

Weitere Informationen finden sich auch in den Teilnahmebedingungen.

Wie lange dauern die CHALLENGE.Labs?

Die Veranstaltungen sind halbtägig und finden je nach Veranstaltungsort am Vormittag (ca. 8:30-14:00 Uhr) oder am Nachmittag (ca. 13:30-18:00 Uhr) statt. Bitte prüft die genauen Zeiten bei der Online-Anmeldung. Die Zeiten stehen auch in eurer Anmeldebestätigung. Bitte plant genügend Zeit für die An- und Abreise ein. Und ganz wichtig: Sprecht eure Teilnahme unbedingt mit eurem Arbeitgeber ab.

Das CHALLENGE.Lab in meiner Region ist schon voll: Kann ich trotzdem am Wettbewerb teilnehmen?

Wenn sich bereits viele junge Beschäftigte angemeldet haben, gibt es eine Warteliste. Wird ein Platz frei, informiert das Wettbewerbsbüro die Interessierten nach Eingang der Anmeldung. Keine Angst: Solltet ihr keinen Platz ergattern, ist das für euch und euer Team kein Nachteil bei der DIVERSITY CHALLENGE. Zudem besteht für euch die Möglichkeit an CHALLENGE.Labs in anderen Regionen teilzunehmen. Darüber hinaus steht euch das Wettbewerbsbüro mit den wichtigsten Informationen auch ohne Teilnahme an den CHALLENGE.Labs zur Seite.

Können Mentoren_innen teilnehmen?

Die Inhalte der CHALLENGE.Labs richten sich vor allem an junge Beschäftigte. Wenn Sie als Mentorin oder Mentor Ihr Team zu einem Lab begleiten möchten, melden Sie sich gerne beim Wettbewerbsbüro. Das Wettbewerbsbüro steht Ihnen natürlich bei allen Fragen und Anregungen zur Verfügung und berät Sie gerne. So erhalten die Teams die bestmögliche Unterstützung.

Werden Reisekosten/Übernachtungskosten übernommen?

Reisekosten und/oder Übernachtungskosten können bei den CHALLENGE.Labs nicht übernommen werden. Während der Veranstaltung ist aber für euer leibliches Wohl gesorgt. Euch erwarten ein buntes Snack-Buffet und Getränke.

Erhalte ich eine Teilnahmebestätigung?

Wenn ihr an einem der CHALLENGE.Labs teilgenommen habt, erhaltet ihr von uns ein Teilnahmezertifikat, dass ihr als Bestätigung auch bei eurem Arbeitgeber vorlegen könnt.

Wie kann ich meinen Arbeitgeber von meiner Teilnahme überzeugen?

Auf der Webseite der DIVERSITY CHALLENGE findet ihr wichtiges Informationsmaterial zum Wettbewerb: Unter anderem gibt es ein Handout für Arbeitgeber, dass die wichtigsten Fakten zum Wettbewerb beinhaltet und gute Gründe für eure Teilnahme an den CHALLENGE.Labs und der DIVERSITY CHALLENGE liefert.