Die Teilnehmenden

Junge Beschäftigte

Am Wettbewerb beteiligten sich bundesweit 123 Teams aus jungen Beschäftigten im Alter zwischen 16 und 27 Jahren. Sie wollten Vielfalt an ihrem Arbeitsplatz stärken, aktiv mitgestalten und eine Arbeitswelt schaffen, in der sich jede_r mit den eigenen Fähigkeiten einbringen kann. Dafür entwickeltn  sie gemeinsam in Teams Ideen und Aktionen. Die Grundvoraussetzung für eine Teilnahme war dabei nur eines: Motivation etwas zu bewegen und die eigene Arbeitswelt positiv zu beeinflussen.

Um mehr zu den Teams und den einzelnen Köpfen dahinter zu erfahren, lohnt ein Blick in die einzelnen Teamprofile. Hier geht es zur Teamübersicht

Mentoren und Mentorinnen

Auf dem Weg durch die Challenge unterstützten Mentorinnen und Mentoren die Teams bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Aktionen. Sie hatten somit eine wichtige Rolle und waren Teil des Teams sowie auch erste Ansprechperson für die Teammitglieder. Sie griffen ihnen unter die Arme, wann immer es notwendig war und begleiteten die Gruppe persönlich bei den einzelnen Schritten: von der Projektidee über die erfolgreiche Umsetzung bis hin zur Einreichung des Wettbewerbsbeitrags.

Unternehmen und Institutionen

Ob DAX-Konzerne, mittelständische Unternehmen oder Verwaltungen: Mehr als 100 Organisationen engagierten sich bei der DIVERSITY CHALLENGE. Sie bieteten jungen Beschäftigten an ihrem Arbeitsplatz die Chance, sich für Vielfalt stark zu machen – mit kreativen und innovativen Aktionen. Welche Organisationen sich mit Teams beteiligten, ist in der Teamsuche recherchierbar.

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK