Die Wettbewerbskategorien

Nicht nur die Teams der DIVERSITY CHALLENGE sind vielfältig, sondern auch die Organisationen in denen die Teams ihre Aktionen entwickeln. Je nach Organisationsgröße bzw. -hintergrund werden Teams in eine der drei Wettbewerbskategorien eingeteilt.

Wie Teams ihre Aktion planen und umsetzen können, hängt auch von den Rahmenbedingungen ab. Diese sind von Unternehmen zu Unternehmen und von Institution zu Institution unterschiedlich. Um hier eine bessere Vergleichbarkeit der Beiträge zu erreichen, und damit wir nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, gibt es drei Wettbewerbskategorien.

Große Unternehmen

Alle Teams aus Unternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeitern

Kleine & mittlere Unternehmen

Alle Teams aus Unternehmen mit weniger als 1000 Mitarbeitern

Verwaltung & öffentlicher Sektor

Alle Teams aus der Verwaltung oder Organisationen des öffentlichen Sektors (wie z.B. Kammern, Stiftungen, Kommune)

Neben den Preisen in den Wettbewerbskategorien verleiht die Jury zudem zwei Sonderpreise, um besonders außergewöhnliche Aktionen und Ansätze der Teams wertzuschätzen und auszuzeichnen:

  • Sonderpreis „Pioneers of Diversity“: Die Teams haben Aktionen umgesetzt, die sich durch einen besonders hohen Innovationsgrad in Bezug auf das Thema „Diversity“ und einen originellen Ansatz auszeichnen.
  • Sonderpreis der Jury: Die Jurymitglieder ehren mit diesem Preis eine aus ihrer Sicht besondere Leistung und zudem herausragendes Engagement.

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK